EINAUSBLICK

Im Obergeschoss
SOLO SHOW
EINAUSBLICK
Werner Haypeter

Eröffnung
Mittwoch, 26. Juni 2019, 18 Uhr

Einführung
Klaus Weise

Ausstellung
27. Juni – 20. September 2019

In „EINAUSBLICK“ beschäftigt sich Werner Haypeter mit Raum: mit Bildräumen, mit den Räumen, die seine Skulpturen und Objekte einnehmen und mit dem Ausstellungsaum, den sich seine Arbeiten mit dem Betrachter teilen. In einer auf die Architektur bezogenen Installation werden neue Arbeiten präsentiert. Im Frühjahr 2019 wurde Werner Haypeter für sein Gesamtwerk die August-Macke-Medaille 2020 verliehen, „In seinen bildhaften, wandbezogenen Werken bis hin zu seinen Bodenobjekten und auf bestimmte Räume agierenden Installationen erschließe Haypeter neue Erfahrungen des Sehens und des Raums“, so die Begründung der Jury.

Werner Haypeter (* 1955 in Helmstedt, lebt und arbeitet in Bonn und Düsseldorf) gehört seit ihrer Gründung zu den Künstlern der Galerie. Nach Beendigung seines Studiums an der Kunstakademie Düsseldorf als Meisterschüler von Erwin Heerich im Jahr 1985 ist er durch zahlreiche internationale Einzel- und Gruppenausstellungen (z.B. Kunsthalle Winterthur; Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen) bekannt geworden. Arbeiten des Künstlers befinden sich in zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen z.B. MOMA, New York, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München, Museum Folkwang, Essen, Kunstmuseum Bonn.