Karim Noureldin. Oleput (the making of)

kunstundwohnen zu Gast in der Galerie Clement & Schneider

Eröffnung
Donnerstag, 25. Oktober 2012, 19.00 Uhr

Einführung
Philipp Lines Lange, Kunsthistoriker
Leopold-Hoesch-Museum, Düren

Ausstellung
26. – 31. Oktober 2012

Die Bonner Wohnungsbaugesellschaft MIWO lädt unter dem Titel kunstundwohnen jährlich einen Künstler ein, das Wohnquartier, das Wohnhaus, die Wohnung als Ort des täglichen Lebens zu reflektieren. So soll eine neue Sicht auf das Alltägliche ermöglicht werden. Kunst und Wohnen werden in einen neuen Kontext gebracht.

Für das siebte kunstundwohnen Projekt “Tupelo” gestaltete der Schweizer Künstler Karim Noureldin (geb. 1967 in Zürich) im August 2012 im Wohnquartier Lutfridstraße ein Treppenhaus. Ausgehend vom Wohnungseingang zieht sich eine diagonale Farbgebung über die gesamte Raumhöhe der vier Stockwerke und setzt sich horizontal in den Treppenbereichen weiter fort.

Zum Abschluss des Projekts werden in der Galerie Clement & Schneider Skizzen, Modelle und Farbstudien zu Tupelo und neue Atelierarbeiten des Künstlers gezeigt.

 

26.10.2012 - 31.10.2012