Mambí

Zhenia Couso Martell
Ess-Performance Cajita
Piñata Elpilio Valdés
2. Juni 2016

Cajita, Performance, Pappschachteln, kubanisches Essen
Cajitas sind Pappschachteln, in denen das Essen in Kuba zu bestimmten Anlässen serviert wird. Interessant dabei ist, dass das gesamte Menü von der Vorspeise über den Hauptgang bis zum Dessert auf einmal in die Schachtel kommt und es kein Besteck dazu gibt. Dies allerdings ist keine Tradition, sondern der Mangelwirtschaft geschuldet. Zum Essen wird entweder ein Stück des Kartons abgerissen und als „Löffel“ benutzt oder bei höherwertigen Schachteln ist das Besteck in den Deckel eingestanzt und wird zum Essen herausgetrennt. Das Essen muss möglichst schnell gegessen werden, sonst weicht der Karton auf. Die ausgegebenen Cajitas sind von der Künstlerin signiert und nummeriert.

Piñata, Performance, kubanische Piñata
Piñatas sind bunt gestaltete Figuren, deren Füllung aus Süßigkeiten, Konfetti und anderen Kleinigkeiten besteht, ähnlich wie die Dinge die bei den Karnevalsumzügen in Deutschland von den Umzugswagen ins Volk geschmissen werden. Sie hängt an einem Seil hoch über den Leuten, dass sie nur mit einem Stock erreichbar ist. Eine Person bekommt die Augen verbunden und hat drei Versuche die Piñata zu zerschlagen damit die überraschung herausfällt. Gelingt dies, dürfen alle soviel Süßigkeiten aufsammeln wie sie können. Dabei wird ein traditionelles Lied gesungen. In Kuba hat sich eine besondere Form mit Fäden an denen gezogen werden muss, entwickelt.