Max Cole. Across the Fourth Dimension

Hg. von Gisela Clement und Michael Schneider
Übersetzung von Barbara Weidle
Fotografien von Martin Url
54 S. mit 21 Abb.
21 x 29 cm, Fadenheftung, fester Einband

2012 Weidle Verlag
978-3-938803-55-4
EUR 48.-
Direktbestellung

 

Gedanken zur Kunst

Man hat nichts zu sagen, bevor man sich nicht selbst kennt.

Entscheidungen müssen getroffen und Parameter festgelegt werden. Was bleibt, sollten nur essentielle Mittel sein. Dieser Klärungsprozeß erfolgt über Jahre.

Kunst ist etwas, das gelebt werden muß. Sie ist lang, und es gibt keine Abkürzungen.

Wie im Leben gibt es in der Kunst nichts, das von der Vergangenheit gelöst wäre oder getrennt von der Gegenwart.

Der größte Teil der Wirklichkeit ist nicht sichtbar. Kunst macht die unbestimmbare Qualität der Gegenwart erfahrbar. Der Inhalt ist die Seele der Kunst.

Das Tor zu den Geheimnissen der Existenz ist innen.

Die Motivation, Kunst zu machen, ist die Kunst und ihre Einsichten in das, was das Materielle transzendiert. Nichts sonst. Es kann keine Kompromisse geben.

Eine Aktion ist eine permanente Tatsache, die immer Konsequenzen hat. Daher kann eine Aktion nicht zurückgenommen oder ungeschehen gemacht werden.

Alle Kreativität speist sich aus derselben Quelle, ungeachtet der Sparte, und trifft schließlich in einem gemeinsamen Punkt zusammen, welcher philosophisch ist.

Alleinsein und Ruhe sind notwendige Bedingung für das Schaffen von Kunst. Sie kann nicht im Durcheinander und mit der zerfaserten Energie des Alltags irgendwie passieren.

Es gibt keine glücklichen Fügungen in der Kunst, und die Klarheit stellt sich nicht durch Zufall ein.

Weiter ist es der Kunst niemals möglich, mehr zu geben, als in sie eingebracht wurde.

Das Ich muß im Atelier weggeschoben werden. Die Begrenzungen des Ego stehen im Konflikt mit der Demut, jenem notwendigen Zustand, um das Materielle zu transzendieren.

Es ist wichtig, Weisheit zu finden, aber keine Antworten, denn das würde einen Endpunkt bedeuten.

Einsicht ist genug.

Max Cole
September 2012