Im Projektraum:
Venne
Peter Tollens
Eröffnung
17. Mai 2018, 19 Uhr
Einführung
Stefan Kraus
Ausstellung
18. Mai – 5. Juli 2018
Zur Ausstellung ist eine Publikation mit einem Text
von Stefan Kraus erschienen.

Pressetext (pdf)
Publikation Peter Tollens – Venne (pdf)

 

Next:
 
Toter Winkel
Schirin Kretschmann

Eröffnung
21. Juni 2018, 19 Uhr
Ausstellung
22. Juni – 30 August 2018
 
 

In der Einzelausstellung “Toter Winkel” verwandelt Schirin Kretschmann die Wahrnehmung der leeren Ausstellungsräume in eine physische Erfahrung. Die konzeptuellen und materiellen Transformationen, die sie in ihren Interventionen realisiert, unterwerfen die Beziehung von Betrachter, Werk und Umgebung einer permanenten Wandlung.

Im Obergeschoss der Galerie realisiert die Künstlerin eine streng geometrische Bodenarbeit aus fein gesiebtem Pigmentstaub. Möglicherweise ist nicht jeder Bereich gleich gut einsehbar; nach und nach sammeln sich Staub, Pollen und Insekten auf den verletzlichen Flächen – lauter Dinge, die sich unbeachtet Tag und Nacht durch die Luft bewegen und die von dem Pigment wie von einem Detektor eingefangen werden zu einer stillen Manifestation der vergehenden Zeit.

Schirin Kretschmann (*1980 in Karlsruhe, lebt und arbeitet in Berlin) arbeitet im Spannungsfeld von installativer Malerei und ihren Grenzbereichen zu prozessualen Werkformen. Sie studierte an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, an der ENPEG La Esmeralda in Mexiko City und an der Universität Freiburg. Aktuell arbeitet sie an einem künstlerisch-wissenschaftlichen PhD-Projekt an der Bauhaus Universität Weimar. Ihre jüngsten Ausstellungen hatte sie in der Kunsthalle Baden-Baden, im Kunstmuseum Stuttgart, im Bregenzer Kunstverein, im CAC Centro de Arte Contemporáneo Quito, im CAPC Coimbra, im Kunstverein Salzburg und im Rahmen von “PRODUKTION. Made in Germany drei” im Kunstverein Hannover.