Editionen

Aus unserem Programm möchten wir
Ihnen folgende Arbeiten vorstellen:

Martin Pfeifle

Martin Pfeifle, Edition LANxiao, 2017
1 Satz von 31 Acrylglasobjekten + 1 AP
mit Broschüre im Karton, einzeln verkäuflich
Preis je 220,00 €

Im Sommer 2017 entwickelte Martin Pfeifle (* 1975 in Stuttgart, lebt und arbeitet in Düsseldorf) auf Einladung von Longli International Art Season, kuratiert von Aimo Yang und Gregor Jansen, in Longli/Guizhou, das Projekt LAN. Abgeleitet von vor Ort entstandenen Zeichnungen realisierte er eine Serie von 31 ultramarinblauen Arbeiten aus Acrylglas. Der erste Satz wurde an 31 öffentlichen und privaten Orten in Longli, China dauerhaft installiert, der zweite Satz wird jetzt in der Ausstellung OVLOV in der Galerie Gisela Clement gezeigt. Die Edition besteht aus Verkleinerungen der 31 Acrylglasobjekte, die jeweils einzeln mit einer Projektbroschüre in einem Karton aufbewahrt werden.

Jan van der Ploeg

Jan van der Ploeg, untitled, 2017
Siebdruck auf Papier, 39 x 31 cm
Auflage 30, Preis 300,00 €

Diese Edition von Jan van der Ploeg erscheint anlässlich der Ausstellung OVLOV, in der sich Martin Pfeifle und Jan van der Ploeg intensiv mit der Architektur des Galeriegebäudes auseinandersetzen. Jan van der Ploeg gestaltete zwei große Wandgemälde

Schirin Kretschmann

Schirin Kretschmann, Limon (making of), 2017
Keramische Schmelzfarbe auf Glas, 40 x 50 cm
Serie von 10 Unikaten (+1 AP), Preis je 1.200,00 €

Mit ihrer monumentalen, über vierzig Meter langen Glasarbeit „LIMON“ hat die Künstlerin Schirin Kretschmann (*1980 in Karlsruhe, lebt und arbeitet in Berlin) die zentrale Eingangshalle des neuen Freiburger Rathauses als großzügigen Farbraum mit hoher raumplastischer Wirkung und einer großen sinnlichen Qualität gestaltet. Zur Eröffnung des Kunst-am-Bau-Projekts im November 2017 ist eine eine Serie originaler Musterplatten aus dem Werkprozess erschienen.

KIRSTIN ARNDT

Kirstin Arndt, o.T., 2017/18
Graupappe, PE-Schnur, neongelb (Durchmesser 2 mm), ca. 34 x 24 x ca. 3 cm
Serie von 5 Unikaten, Preis je 1.200,00 EUR

Immer wieder greift Kirstin Arndt zu Materialien wie Garn, Wollfaden oder Kunststoffseil um sie auf ihre zeichnerischen Qualitäten zu überprüfen. Im Übergang von reiner Flächenzeichnung zum Relief verknüpft sie in ihren aktuellsten Arbeiten neongelbes PE-Garn als “softes” Material um eine starre, geradlinige Graupappe im DIN A4 Format.

Alle Preise inkl. MwSt. und Versandkosten.

B E S T E L L U N G