Imaginary Homelands

Beate Terfloth

Im Projektraum / At the project space 16. Dezember 2022–17. März 2023 Eröffnung 15. Dezember, 18 Uhr

Dem Medium Zeichnung in seiner kunsthistorisch sagenumwobenen Bedeutungsschwere mit scheinbarer Leichtigkeit entgegentretend, vereint Beate Terfloth verschiedenste künstlerische Ansätze wie Performance, Malerei und Skulptur, um der gestischen Direktheit der Linie neuen Ausdruck zu verleihen. 
In der Ausstellung werden wir unter anderem Aquarelle der Künstlerin zeigen, die zwischen zeichnerischer Spontaneität und malerischer Besonnenheit pulsieren. 

Biografie

geboren in Hongkong, lebt in Salzburg und Berlin

 

Seit 2009
Professur für Zeichnung und Grafik, Universität Mozarteum Salzburg

 

1994 - 1998
DAAD Langzeitdozentur am National College of Arts, Lahore, Pakistan

 

1986 - 1992            
lebt in Rom, Italien

 

1979 – 86
Studium an der Hochschule der Künste Berlin und der Kunstakademie München bei Johannes Geccelli und Günter Fruhtrunk

 

1977 – 79
Studium der Kunstgeschichte, Indologie und Archäologie in Freiburg und Bonn

 

Stipendien, Preise, Residencies

 

2021
Cité Internationale des Arts, Paris (Land Salzburg)

 

2016
Kunstpreis Charlottenburg, Berlin

 

2015
Residency beim Österreichisches Kulturforum, Teheran, Iran (Land Salzburg)

 

2013
Residency bei der China Central Academy of Arts (CAFA), Beijing (Land Salzburg)

 

2007
moving spirirts Projektstipendium von Khoj, New Delhi, Indien, den Franckeschen Stiftungen zu Halle und der Werkleitz Gesellschaft, Halle

 

1994
ars viva 94/95, Zeichnung und Raum

 

1993   
Projektförderung durch die Stiftung Kunstfonds, Bonn

 

1991
Zeichenstipendium Nürnberg

 

1990   
Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg

 

1989
Preis des Deutschen Künstlerbunds

 

1986 – 87
Jahresstipendium des DAAD nach Rom

 

 

Einzelausstellungen

 

2022
Galerie Clement, Bonn

 

2021
Museum Goch

 

2019
Galerie Inga Kondeyne, Berlin

 

2017
Running Clouds, Dialog mit japanischen enso, Claudia Delank, Berlin

 

2016
Katharina Hinsberg / Beate Terfloth, Museum DKM, Duisburg
Kunstpreis 2016, Kommunale Galerie, Berlin

 

2015
Beate Terfloth / Kazuki Nakahara, Galerie Inga Kondeyne, Berlin
Katharina Hinsberg / Beate Terfloth, edith wahlandt galerie, Stuttgart

 

2014
ZuSpiel Schatten Licht,  Museum Moritzburg, Halle / Saale (mit Nancy Jahns)

 

2013
Performative Wandzeichnung, Schaustelle der Pinakothek der Moderne, Staatliche Graphische Sammlung München

 

2012
Placement, Mies van der Rohe Haus, Berlin
Elements of Drawing, Rhotas 2, Lahore

 

2010
Graphen, Galerie Inga Kondeyne, Berlin

 

2009
meet you at the corner, Wandzeichnung, Galerie Kunstwerk,  Salzburg

 

2007
Terre à l’amande, Grange House, the Gallery, Guernsey, Channel Islands, UK

 

2006
Chennai New Delhi Gadani Lahore Chilas edith wahlandt galerie, Stuttgart

 

2002
Allah-o-Akbar, basement 11, Galerie Markus Richter, Berlin
Three walls, Galerie i8, Reykjavik, Island und Galerie Michael Zink, München                                                        
Kreisen, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe und Museum Goch

 

2000
You are my life, Lakshmi Chawk, Lahore (Pakistan)
Die Farbe hat mich, Kunstverein Arnsberg (mit Ulrich Moskopp)

 

1999
Zeichnung heute, Kunstmuseum Bonn 

 

1996
Rohtas Gallery, Islamabad, Pakistan 

 

1994
Alkoven, Kunstwerke, Berlin
Wand/Zeichnung, Akademie der Künste, Galerie am Pariser Platz, Berlin

 

1992    
Galleria Giorgio Persano, Turin (mit Tina Bepperling und Laura Ruggieri)

 

1991    
Beate Terfloth, Kunsthalle Nürnberg

 

1990    
Room/Drawing, Nexus Contemporary Arts Center, Atlanta, Ga.

 

1988     
Beate Terfloth – Grenzsituationen, Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach

 

 

Gruppenausstellungen (Auswahl)

 

2022
Über die Zeichnung hinaus/Beyond Drawing, Zentrum für aktuelle Kunst, Zitadelle Spandau

 

2021
KUNSTWERK, Sammlung Klein, Sindelfingen

 

2019
Kaleidoskop Seidenstraße, Kunstverein Potsdam 
Der Linie folgen, edith wahlandt galerie, Stuttgart

 

2018
Non-light, Mark Making as Insurrection, Griffin Art Projects, Vancouver, Canada
Auf der Ganzen Linie, Kunstraum Alexander Bürkle, Freiburg
Sexy and Cool, Minimal goes emotional, Kunsthalle Tübingen 
Skizzenbuchgeschichten, Staatliche Graphische Sammlung, München
mit Rot, edith wahlandt galerie, Stuttgart

 

2017
Standard International #4 Spatial Clearing, loop, Berlin
In den Raum zeichnen, Haus am Kleistpark, Berlin

 

2016
Blind!Date, Kunstraum Alexander Bürkle, Freiburg

 

2015    
Linien – Musik des Sichtbaren, Staatliche Graphische Sammlung, München

 

2012    
Every wall is a door, Salzburger Kunstverein, kuratiert von Manuela Ammer
Celebrating Art: 30 Years of Rhotas, National Art Gallery, Islamabad, Pakistan

 

2011    
Berlin zeichnet, Museum Ludwig, Koblenz, Kunstfoyer, München, Stadtgalerie Kiel und Galerie der Stadt Sindelfingen

 

2010    
Sweet anticipation, Salzburger Kunstverein, kuratiert von Övül Dormosoglu,  
Am Rande der Balance Paradoxien des Instabilen, Galerie 5020, Salzburg

 

2009    
Gegenwart der Linie, Staatliche Graphische Sammlung, München

 

2008    
Drawing Process, Green Cardamom, London

 

2007    
Tanzen, Sehen., Museum für Gegenwartskunst Siegen und Ver, Bailar., Centro Andaluz de Arte Contemporaneo, Sevilla

 

2006    
moving spirits, Franckesche Stiftungen und Werkleitz Gesellschaft, Halle

 

2005    
Interventionen. Stadt – Raum – Kirche 7 Kunststationen in Brandenburg, kuratiert von Eugen Blume: Allah-o-Akbar, Videoinstallation, Marienkirche, Prenzlau

 

2002    
Basics, Kunsthalle Bern

Galerie Gisela Clement