Ulrike Rosenbach

Das Werk von Ulrike Rosenbach (*1943 in Bad Salzdetfurth, lebt und arbeitet in der Eifel) umfasst Videoarbeiten, Installationen, Fotografien und Zeichnungen und ist international in renommierten Sammlungen vertreten. Ulrike Rosenbach hat ihr Werk seit den frühen 1970er Jahren, die von der radikal-feministischen Hinterfragung ihrer Frauen- und Mutterrolle geprägt waren, kontinuierlich weiterentwickelt und sich formal wie inhaltlich zentralen Fragestellungen gewidmet. Mit ihren Video-Live-Aktionen ist sie als Pionierin der Medienkunst in den kunsthistorischen Diskurs des bewegten Bildes eingegangen. Vor allem ab den späteren 1980er-Jahren sind monumentale Videoinstallationen entstanden, die sich mit zentralen und immer noch aktuellen Themen auseinandersetzen und dabei gleichzeitig formale künstlerische Bestandteile des Frühwerks der Künstlerin weiterentwickeln. Wesentlich ist darüber hinaus auch das zeichnerische Werk, das bereits in den 1970er-Jahre zentrale Konzepte vorwegnimmt, die erst deutlich später von der Künstlerin in Videoarbeiten aufgegriffen werden. 

Artists

Galerie Gisela Clement