Peter Tollens

Die Gemälde von Peter Tollens (*1954 in Kleve, lebt und arbeitet in Köln) scheinen aus der Ferne fast monochrom, offenbaren beim Herangehen jedoch ein Zusammenspiel verschiedener Farben. In kurzen, vertikalen und horizontalen Strichen gesetzt, bilden mehrere übereinander liegende Schichten ein körperliches Farbrelief, das je nach Lichteinfall den Gemälden immer wieder eine neue Erscheinung gibt. Durch Aussparungen und kleine Lücken im Farbauftrag sind weitere Farben sichtbar, der erste Eindruck von Monochromie ist nun vollends aufgehoben. Im direkten Gegenüber zum Betrachter entwickeln die Ar- beiten ihre intensive ästhetische Wirkung und malerische Relevanz.

Artists

Biografie

1954
geboren in Kleve

 

1970-1973
Farblithographienlehre

 

1976-1981
Studium (Malerei) an der FH Köln,
Kunst und Design bei Prof. Stefan Wewerka

 

Lebt und arbeitet in Köln.

 

 

Einzelausstellungen (Auswahl)

 

2023
yellow purple blue in green white red and of course grey, Thomas Rehbein Galerie, Köln
Configuration, Galerie Susanne Albrecht, Berlin 

2022
Peter Tollens. Something to live for, Paul Ege Art Collection, Freiburg i. Br.

 

2021
Something to live for, Villa Zanders, Bergisch Gladbach
überwiegend Blau, aber auch Grau, Rot, Weiß und Grün, Galerie Thomas Rehbein, Köln

 

2020
Impulse, Florian Sundheimer Kunsthandel, München

 

2019
GrauOrangeRotWeiss + Schwarz, Galerie Thomas Rehbein, Köln ferrutx, Galerie Albrecht, Berlin

 

2018
Venne, 18. Mai - 5. Juli 2018, Im Projektraum der Galerie Gisela Clement, Bonn Colour without title (mit Michael Toenges), Galerie Susanne Albrecht, Berlin

 

2016
GAMUT, mit Andreas von Ow, Galerie G, Freiburg
Transition, orange rot grün weiss, Gemälde 2010 - 2015, Galerie Wenger, Zürich, CH

 

2015
Oil and Water, Miller Yezerski Gallery, Boston, USA

 

2014
pur, kunstgaleriebonn (jetzt Galerie Gisela Clement), Bonn

 

2012
Transit, kunstgaleriebonn (jetzt Galerie Gisela Clement), Bonn

 

2011
gestrüpp, Galerie G - Dr. Grudrun Selz, Freiburg i. Br. Wade Wilson Art, Houston, USA
Bergner + Job Galerie, Mainz

 

2009
bücher, bilder, kuriose studien.malerei, Galerie Michael Schneider, Bonn grey green red white,Paintings, Howard Yezerski Gallery, Boston, USA

 

2008
PAINT, Patricia Sweetow Gallery, San Francisco, USA (mit Michael Toenges + Bill Walton)
Red Gray Green White Orange Paintings, Margarete Roeder Gallery , New York

 

2007
Gemälde 1987-2007, Raumwechsel 9, Kunstraum Alexander Bürkle, Freiburg i. Br. weiß gelb grün blau grau, Arbeiten auf Papier, Galerie G, Freiburg i. Br.

 

2006
Gemälde 1983-2006, Galerie Bergner & Job, Mainz
Margarete Roeder Gallery NYC präsentiert in Köln: Peter Tollens, Gemälde 1986-2006

 

2005
Paintings, Howard Yezerski Gallery, Boston MA., USA
Paintings , Patricia Sweetow Gallery, San Francisco, USA (mit Michael Toenges) 5 + 1 grün 2003, Erdrand, Weveler 15, Belgien

 

2004
Malerei, Galerie Michael Schneider Zeitgenössische Kunst, Bonn ( mit W. Volles) Gemälde + Bücher, Galerie Bergner & Job, Mainz
60 Radierungen, Raumwechsel I, Kunstraum Alexander Bürkle, Freiburg i. Br. Abstract Paintings, Schmidt Contamporary Art, St.Louis, USA (mit Michael Toenges)

 

2003
Paintings , Patricia Sweetow Gallery, San Francisco, USA (mit Michael Toenges) Bilder und Bücher, Galerie S 65, Köln
Gemälde, Galerie G, Freiburg i. Br.

 

2002
PAINTINGS, Howard Yezerski Gallery, Boston MA., USA
Galerie Bergner & Job, Wiesbaden
Malerei, Herderkunstraum, Herder Gymnasium, Köln
Sterne für Kolumba mit Werkbuch Peter Tollens, Diözesanmuseum, Köln Lackgemälde, Galerie Michael Schneider Zeitgenössische Kunst, Bonn

 

2001
PAINTINGS, Charlotte Jackson Fine Arts, Santa Fe, USA

 

2000
Bilder und Bücher, Galerie Jöllenbeck, Köln
Paintings and Books, Patricia Sweetow Gallery, San Francisco, USA Schiderijen, Galerij S65, Aalst, Belgien

 

1999
Schilderijen, Galerij S65, Aalst, Belgien
Bilder und Bücher, Galerie G, Freiburg i. Br.
Gemälde, Galerie Job, Mainz
Portraits, Verein für Aktuelle Kunst, Oberhausen (mit R. Kaiser) Gemälde, Galerie Michael Schneider Zeitgenössische Kunst, Bonn

 

1998
Paintings, Charlotte Jackson Fine Art, Santa Fe, USA

 

1997
Schilderijen, Galerij S65, Aalst, Belgien

 

1996
Ein Bild und Bücher, Diözesanmuseum , Köln

 

1995
Farbmalerei, Forum Bildender Künstler, Essen

 

1994
Gemälde, Kunstraum G7, Mannheim Farbmalerei, Galerie G, Freiburg i. Br.

 

1993
Farbe und Raum, Schlößchen Borghees, Emmerich (mit G. Zins)
Zwischen zwei Deckeln, Zeichnungen in Heften, Kladden und Büchern, Artillerie, Köln (Katalog)

 

1992
Galerie Ingrid Haar, Mönchengladbach (mit M. Kortländer)
Farbmalerei, Galerie G, Freiburg

 

1990
Malerei, Galerie Conrads, Neuss
Malerei, Galerie Dönisch-Seidel, Kleve
Malerei, Ausstellungsraum H. Zellweger, Basel, Schweiz

 

1989
Farbmalerei, Galerie G, Freiburg i. Br.
2 x Rot, Projekt Werkstattausstellungen, Münster

 

1988
Farbmalerei, Artothek, Köln

 

1987
Städtisches Museum Haus Koekkoek, Kleve (Katalog) Farbe als Farbe, Galerie Conrads, Neuss (mit D. Villinger)

 

 

Gruppenausstellungen (Auswahl)

 

2024
Zwischen weißen Wänden... 20 Jahre PEAC Museum – eine Ausstellung in zwei Akten, PEAC Museum, Freiburg

 

2023
about color mit / with Monika Nagare und / and Michael Toenges, Taguchi Fine Art, Tokio (JP)

 

2022
Colorscape II, Städtische Galerie im Park, Viersen

 

2021
VIER, Galerie Gisela Clement, Bonn
Landscape, Abstract – Figurative, Galerie Albrecht, Berlin

 

2020
AC D – 020, Thomas Rehbein Galerie, Köln Ausblicke, Galerie Albrecht, Berlin

 

2019
Im Garten der Farben, Peter Tollens, PEAC Museum, Paul Ege Art Collection, Freiburg Coleur – Sans titre. Trois Peintres de Cologne (mit Andreas Keil und Michael Toenges), Association Acte de Naissance, Galerie L’H du Siège, Centre d’Art Contemporain Valenciennes

 

2018
Köln plus – Farbmalereipositionen, Verein für aktuelle Kunst/Ruhrgebiet e.V. Oberhausen
Auszeit – ca’n gras, Künstlerbücher, Galerie Gisela Clement
Liquid Light - Joseph Marioni, Museum Wiesbaden
Two Painter- Two Paintings – Joseph Marioni – Peter Tollens, Kunstraum K634, Köln

 

2017
Im Labor der Malerei, Galerie Gisela Clement, Bonn COLORSCAPE, Kunsthaus Troisdorf, Troisdorf Ladekastprojekt, Galerij Phoebus, Rotterdam, NL
"18", Larry Becker Contemporary Art, Philadelphia, USA
TRUNK, Kunstverein Lüneburg
WUNDE®N, Werke aus der Kunstsammlung der Mezzanin Stiftung für Kunst Kunstmuseum Appenzell, CH
Samarra, Kölner Graphikwerkstatt e.V.
Painting and Sculpture, Galerie Susanne Albrecht, Berlin

 

2016
Berlin-Cologne-Berlin, Galerie Susanne Albrecht, Berlin
Concept and Idea in Art, Kunstraum Alexander Bürkle, Freiburg
Blue Scale [Cool Spectrum], Larry Becker Contemporary art, Philadelphia Monochrom, Galerie Fath, Mannheim
Hemsworth / Jenssen / Tollens / Reed, Thomas Rehbein Galerie, Köln Papier / Paper V, Clement & Schneider (jetzt Galerie Gisela Clement), Bonn

 

2015
INTRO, Clement & Schneider (jetzt Galerie Gisela Clement), Bonn

 

2014
playing by heart. Jahresausstellung 2014/2015, Kolumba – Kunstmuseum Erzbistum Köln, Köln
Collector's Choice Only! - LINEATUR, Kunstraum Alexander Bürkle, Freiburg i. Br. Two Painters – Two Paintings, Kunstraum K634, Köln
Manufactured by Hand, Miller Yezerski Gallery, Boston, USA

 

2013
Reason and Belonging, kunstgaleriebonn (jetzt Galerie Gisela Clement), Bonn „Austragungsort II – 1998 bis 2012“, Verein für aktuelle Kunst / Ruhrgebiet e.V., Oberhausen
„Hauptsache Grau #02 Lebendiges Grau“, Mies van der Rohe Haus, Berlin „Farblichter“, Kunstraum Alexander Bürkle, Freiburg i. Br.

 

2011
denken. Die 5. Jahresausstellung in Kolumba, Köln
Sammlung Mezzanin. Eine Auswahl«, Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz

 

2010
Outside the Cartouche. MODEM Centre for Modern and Contemporary Arts, Debrecen, Ungarn
Orientated To Paper, Bergner + Job Galerie, Mainz
Chromie, Galerie Gisèle Linder, Basel, Schweiz

 

2009
Sammlung XXL, Kunstraum Alexander Bürkle, Freiburg i. Br.
Der Mensch verlässt die Erde, KOLUMBA, Köln (Katalog: Auswahl >eins<) Color Based Paintings, Galerie Bergner & Job, Mainz
Konkrete Idole, Museum Liner, Appenzell, Schweiz

 

2008
Der unendliche Raum dehnt sich aus, KOLUMBA, Köln ( Katalog: Auswahl >eins<) Works on Paper, The Natalie and Irving Forman Collection, Albright - Knox Art Gallery, Buffalo, USA
Auf Papier, Galerie Bergner & Job, Mainz

 

2007
Painting – Painting, International Monochrome Painting in The Vass Collection, Modern Gallery, Veszprém (Katalog)
HOCHEBENE. MALEREI, Andrulat, Assefjah, Tollens, Galerie Michael Schneider, Bonn Fächer, Graphikwerkstatt, Köln
STOP PAUSE FORWARD, Patricia Sweetow Gallery, San Francisco, Kalifornien, USA Der unendliche Raum dehnt sich aus, KOLUMBA, Köln (Katalog: Auswahl >eins<) Color Based Paintings III, Galerie Bergner & Job, Mainz
Margarete Roeder Gallery NYC präsentiert in Köln: Cage, DeCrignis, Toenges, Tollens

 

2006
Der Garten der Wirklichkeit, Kolumba, Köln (Katalog)
(un)limited, Künstlerbücher aus der Sammlung Edith + Steffen Missmahl, Museum für Druckkunst, Leipzig
Langsame Bilder, Galerie Ulrich Müller, Köln
Blau machen, Karl-Ernst-Osthaus-Museum, Hagen
Color Based Paintings II, Galerie Bergner & Job, Mainz

 

2005
The Natalie and Irving Forman Collection, Albright-Knox Art Gallery, Buffalo, USA Lebendiges Grau , Karl-Ernst-Osthaus-Museum, Hagen
Sunspots, Galerie Michael Schneider Zeitgenössische Kunst, Bonn
About Painting – About Sculpture, Schmidt Contemporary Art, St.Louis, USA (un)limited, Künstlerbücher aus der Sammlung Edith + Steffen Missmahl, Museum Bochum (Katalog)

 

2004
Arbeiten auf Papier, Galerie S65, Köln
Bilder der Malerei, Galerie Mark Müller, Zürich, Schweiz
Witslag, Roger Raveelmuseum, Machelen aan de Leie, Belgien Paintings and Drawings I, Magarete Roeder Gallery, New York, USA Reconstructing Painting, Eugene Binder Gallery, Marfa, USA Desgranges, Deyle,Tollens,Toenges, Kunstwerk, Köln

 

2003
SEEING RED , Hunter College Art Galleries, New York, USA (Katalog)
Presentation, Magarete Roeder Gallery, New York, USA
Backroom – Gallery Selections, Patricia Sweetow Gallery, San Francisco, Kalifornien, USA
Totgesagte leben länger, Gallerie Mueller, Köln
Selections from The Natalie and Irving Forman Collection, Albright-Knox Art Gallery, Buffalo, USA (Katalog)

 

2002
3 PAINTER (R. De Crignis, M. Toengens P.Tollens), Margarete Roeder Gallery, New York, USA
Painted Color, Chac Mool Gallery; Los Angeles, USA
COLOUR – A LIFE OF ITS OWN (Hungarian and International Monochrome Painting) Kunsthalle Budapest, Ungarn (Katalog)

 

2001
Paintings Photographs, Howard Yezerski Gallery, Boston, Massachusetts, USA Das Gespinst, Cora Hölzl Galerie, Düsseldorf

 

2000
Über die Wirklichkeit, Diözesanmuseum, Köln (Katalog)
Kalkulierter Zufall: Malerei, Galerie Ulrich Mueller, Köln
Gross/ Kemper/ Tollens, Galerie Michael Schneider Zeitgenössische Kunst, Bonn Minimalism Then and Now, Berkeley Art Museum, Berkeley, Kalifornien, USA

 

1999
Color Based Paintings, Jan Maiden Fine Arts, Columbus, USA
Color Based Paintings, Patricia Sweetow Gallery, San Francisco, Kalifornien, USA Blick zurück nach vorn, Galerie Michael Schneider Zeitgenössische Kunst, Bonn Die Farbe hat mich, Karl-Ernst-Osthaus-Museum, Hagen (Katalog)
Patricia Sweetow Gallery, San Francisco, Kalifornien, USA

 

1998
Monomania, Rocket Gallery, London
Color Based Paintings, Howard Yezerski Gallery, Boston, Massachusetts, USA Der unendliche Raum dehnt sich aus, Das Diözesanmuseum Köln zu Gast in der Kunsthalle Baden-Baden (Katalog)

 

1997
Labor - Rot, Forum Bildender Künstler, Essen (Katalog) 1982-1997, Verein für Aktuelle Kunst, Oberhausen (Katalog)

 

1995
Zeichnungen, Galerie Ingrid Haar, Mönchengladbach

 

1992
In-Between, Museen der Stadt Lüdenscheid (Katalog)

 

1991
Farbe als Motiv, Galerie Fahlbusch, Mannheim
Köln Kunst 3, Kunsthalle Köln (Katalog)

 

1988
Positionen zur Farbe, Galerie Dr. Luise Krohn, Badenweiler Farbe - Farbe, Galerie Conrads, Neuss

 

1987
Positionen zur Farbe, Trakl-Haus, Salzburg, Österreich Zeichnungen, Alte Musikschule, Lüdenscheid (Syposium + Katalog)

 

1985
Stefan Wewerka & Schüler, Kölnischer Kunstverein, Köln (Katalog)

 

1984
Präsenz der Farbe - Radical Painting, Verein für Aktuelle Kunst, Oberhausen (Katalog)

 

1979
Forum Junge Kunst, Württembergischer Kunstverein, Stuttgart

 

 

Sammlungen

 

Kolumba, Kunstmuseum des Erzbistums Köln Ege Kunst- und Kulturstiftung, Freiburg i. Br. Sammlung Edith + Steffen Missmahl, Köln Mezzanin, Stiftung für Kunst, Schaan, Lichtenstein Albright Knox Museum, Buffalo, USA
Berkeley Art Museum, Berkeley, Kalifornien, USA Artothek, Köln
Stadt Neuss
Edith Stein Haus, Michaelsberg, Siegburg
J.P. Morgan Chase & Co., USA
Kapelle Overberg – Kolleg, Münster
Karl–Ernst Osthaus Museum, Hagen
Museum Kurhaus, Kleve
Sammlung Mondstudio, Bad Homburg
Staatsgalerie Stuttgart, Stuttgart
Städtisches Kunstmuseum, Bonn
Vass Collection, Budapest, Ungarn
Luztig-Antal Collection, Debrecen, Ungarn
Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG, Düsseldorf
Scottsdale Museum of Contemporary Art, Scottsdale, Arizona, USA Kunstmuseum Düsseldorf / Sammlung Wolfgang Hanck, Düsseldorf Sammlung Braunfels, München
Bilderbuchmuseum Burg Wissem, Troisdorf

Galerie Gisela Clement